Großer Mittelaltermarkt in Dargun

Großer Mittelaltermarkt in Dargun

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06/08/2017
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Dargun

Kategorien Keine Kategorien


DerDer traditionelle Mittelaltermarkt vor der tollen Kulisse der Kloster- und Schlossanlage Dargun findet in diesem Jahr am Sonntag, den 6. August von 10.00 – 18.00 Uhr statt.
Bereits zum 9. Mal versammeln sich hier Schausteller, Händler, Kunsthandwerker, Gaukler und viele Gewerke, um ihr Können zu zeigen und um den Gästen einen abwechslungsreichen Tag mit vielen Attraktionen in Dargun zu bieten. Über 50 Händler laden zum Stöbern, Bummeln und Ausprobieren ein. Von Gefilztem, Gestricktem und Gesponnenem, von Keramik für Haus und Garten, vielen Naturdekorationen und Kunstwerken, über Korb- und Töpferwaren, Floristik, Kräuter & Pflanzen bis hin zu Holzspielzeug, selbstgefertigtem Schmuck und Lederwaren sowie Seifen und Honigprodukten – auf dem Darguner Mittelaltermarkt gibt es viel zu entdecken. Auf dem Gelände der Kloster- und Schlossanlage Dargun wird an diesem Tag handgemachte mittelalterliche Musik von dem Musiker „Rabengesang“ zu hören sein. Die Ritter von „herian reida“ werden ihre Schwerter klingen lassen, mit ihren anmutigen Pferden über den Festplatz reiten und in ihrem großen Heerlager mittelalterliche Mode zur Schau stellen. Hier warten viele historische Spiele, ein Bogenschießstand, die Schwerteinführung für Erwachsene sowie eine Knappenschule für Kinder auf die Besucher. Besonders mutige Kinder und auch Erwachsene können selbst einmal auf ein Pferd steigen. „Roman, der Spielmann“, von Hause aus Geschichtenerzähler und Musikant, wird das Publikum im Innenhof der Kloster- und Schlossanlage unter dem Motto „Es war einmal und währet noch…“ unterhalten.
Auch die Wahrsagerin „Immodestia“ wird wieder in Ihrem Wahrsagezelt vor Ort sein und einen Blick in die Zukunft der Besucher werfen.
In der Klosterkirche St. Marien werden alle Kräuterfans auf ihre Kosten kommen, denn hier wird die Heilpflanzenfachfrau Silvia Berg Vorträge zur Klosterheilkunde geben.
Ganz besonders dürfen Sie sich aber auf den „Großartigen Schwachsinn“ von und mit Arne Feuerschlund freuen, der Sie mit seinem Gauklerprogramm nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Staunen bringen wird.
Highlight auf dem diesjährigen Mittelaltermarkt sind die größten historischen Holzspiele Europas, die alle Besucher zum Spielen und Mitmachen einladen.
Das Spielen begleitet die Menschen seit Anbeginn der Zeit: Von den Steinchenspielen der Germanen, den Ringwurf- und Katapultspielen des Spätmittelalters über die Strategiespiele der Renaissance, den fürstlichen Labyrinth- und Kugelspielen des Barocks bis hin zu den Knobel- und Brettspielen der Romantik und den Gesellschaftsspielen der Moderne.
Begeben Sie sich auf dem Darguner Mittelaltermarkt auf eine spielerische Zeitreise durch alle Epochen der Zeitgeschichte und durch verschiedenste Kulturen der Erde! Hier ist der Besucher nicht passiver Betrachter eines Unterhaltungsprogramms, sondern aktiver Mitgestalter einer spielerischen Erlebniswelt. Hier treffen sich alle Generationen. Man spielt zusammen, kommt ins Gespräch, lernt sich kennen und verbringt eine erlebnisreiche Zeit.
Hier nur einige Spiele, die in der Kloster- und Schlossanlage Dargun dabei sein werden: Franz. Tischkegelspiel, Jap. Holzkugelspiel, Königliches Tischcurling, Burggrabenangelspiel,
Solitäre XXL, Burgturm-Ringwurfspiel, Barockes Sternhalma XXL und viele mehr.
Weiterhin gibt es auf dem Gelände der Kloster- und Schlossanlage Bastel-, Spiel- und Mitmachstände zu entdecken. Wer einmal selbst wie ein Ritter oder eine Prinzessin aussehen möchte, kann sich am Kinderschminkstand verwandeln lassen.
Auch das leibliche Wohl wird beim Mittelaltermarkt in Dargun nicht zu kurz kommen. Bei Haus- und Wildschwein vom Spieß, gebackener Pute, Kasseler- und Krustenbraten, Grillkäse, frischem Räucherfisch, Grillspezialitäten, Schaschlik, Reispfanne, deftigem Gulasch, Soljanka oder einem Fischbrötchen ist wohl für jeden etwas dabei. Es gibt natürlich auch Kaffee, Kuchen, Crêpe und Eis, Met, Getränke der Darguner Brauerei sowie frisches Brot aus dem Holzbackofen.
Auch der Aufstieg auf den 25-Meter hohen Aussichtsturm ist während des Mittelaltermarktes möglich. Aus luftiger Höhe bietet sich ein wunderbarer Blick über das Gelände der Kloster- und Schlossanlage sowie über Dargun und die Umgebung.
Der Klosterladen, mit vielen regionalen und selbst hergestellten Produkten, das Café im Kornspeicher sowie das Museum „Uns lütt Museum“ mit dem Museumscafé, haben während des Mittelaltermarktes geöffnet. Im Mittelrisalit lädt der Künstler Klaus Ludwinski zu seiner Ausstellung „Wind – Grafik und Kleinplastik“ ein. Der Kalender der Stadt Dargun für das Jahr 2018, der in diesem Jahr durch die Darguner Montagsmaler gestaltet wurde, wird erstmals während des Mittelaltermarktes verkauft.

Der Eintritt für den Mittelaltermarkt ist frei!